Flüchtlingsfonds

Informationen zum erzbischöflichen Fonds für Flüchtlinge

Kriterien zur Antragsstellung:

Für alle Anträge sollen drei Kriterien gelten.

  • Ausschöpfung aller anderen Mittel.
    Wenn die Mittelvergabe durch eine andere Stelle innerhalb abschätzbarer, sinnvoller Zeit erfolgen kann, so soll das vorrangig in Anspruch genommen werden.
  • Es besteht ein Begleitungs- und Betreuungsverhältnis.
    Um einen Antrag stellen zu können, muss ein Betreuungsverhältnis durch eine Berater_in, die unten auf dieser Seite genannt ist, bestehen oder abzusehen sein.
  • Härtefallbegründung samt Dokumentation über den Lösungsansatz.
    Es muss von der Berater_in begründet werden, warum es sich bei dem Antrag um einen Härtefall handelt. Außerdem muss ersichtlich werden, wie die beantragten
mehr lesen

Förderregelungen …

… für die Ausbildung Ehrenamtlicher im Erzbistum Hamburg

Damit Ehrenamtlichen keine Kosten für Ihre Aus- und Fortbildung entstehen und Einrichtungen Menschen gezielt für Aufgaben qualifizieren können, hat das Erzbistum Hamburg Förderregelungen für die Aus- und Fortbildung Ehrenamtlicher erlassen. … mehr lesen

Mütter in Not

Informationen zum Hilfsfonds „Mütter in Not“

Vergabekriterien für den Erzbischöflichen Hilfsfonds „Mütter in Not“

Der Erzbischof von Hamburg stellt den Hilfsfonds „Mütter in Not“ zur Verfügung, „um Menschen, die im Erzbistum leben, in außerordentlichen Notlagen eine besondere Unterstützung zuteil werden zu lassen. Dies gilt vor allem für (schwangere) Frauen und deren Familien. Voraussetzung der Unterstützung ist dabei, dass die gesetzlichen Ansprüche der Betroffenen ausgeschöpft sind und Hilfen aus dem sozialen Umfeld nicht in dem Maße zur Verfügung stehen, wie es notwendig wäre.

Lebensumstände

mehr lesen

Steuern, Steuerfreibeträge

Steuern und Steuerfreibeträge sind im Ehrenamt ein Thema, wenn z.B. Pauschalen (z.B. Übungsleiterpauschale) gezahlt werden oder Spenden in Form von Sachmitteln erbracht werden. … mehr lesen

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com